Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO

Achtung! Die Trefferliste zeigt Medien aus allen folgenden Schulen an:

  • GS Goethe
  • GS Gries
  • GS Quirein
  • GS Wolff
  • GS Pestalozzi
  • MS Aufschnaiter
  • MS Stifter
Erebos
Thriller
Verfasser: Poznanski, Ursula
Verfasserangabe: Ursula Poznanski
Jahr: 2018
Mediengruppe: B_Bell.Jug/L_ragazzi
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: MS Stifter Standorte: Pozn / Schülerbibliothek Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Ein mörderisch spannendes Computerspiel zieht eine ganze Schule in seinen Bann. (ab 12) (JE)Ungeduldig wartet Nick darauf, dass ihm das Computerspiel eines Tages endlich, wie anderen Schulkameraden zuvor, "heimlich" zugespielt wird. Die Teilnahme an diesem Spiel erfolgt unter strengsten Auflagen. Dazu gehört, dass niemand darüber auch nur ein Wort verliert. Eine weitere Regel lautet, dass die Aufträge strikt erfüllt werden müssen, auch wenn es darum geht, anderen Menschen zu schaden - in Form eines Unfalls, gar bis zum Mord, und zwar in der Realität! Wer dabei versagt, fliegt aus dem Spiel.Das Buch ist vom ersten Moment an spannend. Wer mit dem Problem der Onlinespielsucht annähernd vertraut ist, wird feststellen, wie genau die Symptome beschrieben werden, wie gut der Ausstieg aus der realen Welt und dem Gesellschaftssystem, verbunden mit der Hinwendung zu einer vollkommen fiktiven Welt, dargestellt wird. Das Buch garantiert nicht nur durchwachte Nächte und abgekaute Fingernägel, sondern ist im Grunde "Pflichtlektüre" für alle, die mit betroffenen 14-20-Jährigen zu tun haben, um zum Verständnis des Problems beizutragen. Sehr angenehm ist, dass niemals der pädagogische Zeigefinger erhoben wird. Computerspiele werden weder befürwortet noch verdammt, sodass Lesenden die Möglichkeit gegeben ist, sich eine eigene Meinung zu bilden. Die Auflösung dieses Thrillers nenne ich oscarverdächtig. Das Buch hat bei der Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2011 den Preis der Jugendjury erhalten. Empfohlen ab 12. (bn.bibliotheksnachrichten/Rebecca Englert/www.biblio.at)
Details
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7361-7
Beschreibung: 485 Seiten
Sprache: deutsch